Monumento Salzburg 2018.

Publikumsoffene Fachmesse für Denkmalschutz. Handwerk. Kulturerbe!
Die Plattform zum Start ins europäische Kulturerbejahr 2018 - Sharing Heritage

3. Internationale Fachmesse für Denkmalpflege in der Weltkulturerbestadt Salzburg

Vom 28. bis 30. Jänner 2016 im Messezentrum Salzburg

“Unser baukulturelles Erbe ist auch für die Gestaltung unserer Zukunft wichtiger Ratgeber“, betont Geschäftsführer Michael Wagner. „Besucher haben die Möglichkeit sich bei über 170 Aussteller aus acht Ländern rund um Denkmalpflege, Restaurierung und Konservierung zu informieren“, so Michael Wagner weiter. „Die Monumento Salzburg, die Fachmesse für Denkmalpflege in der kulturell bedeutenden Stadt Salzburg, fördert nicht nur den Wissensstand bei Planern und ausführenden Restauratoren und Handwerkern, sondern trägt zur Bewusstseinsbildung einer breiten Öffentlichkeit für die Denkmalpflege bei“, so Prof. Dr. Barbara Neubauer, die Präsidentin des Bundesdenkmalamtes Österreich.

Denkmalpflege hat mit ihrem Nachhaltigkeitsauftrag drei wichtige Aufgaben: historische Gebäude und Objekte zu schützen, zu erhalten und Lösungen für zeitgemäße Nutzungen zu finden, damit sie dauerhaft bestehen und mit ihren Geschichten auch noch vielen Generationen nach uns aus der Vergangenheit berichten. Für die Denkmalpflege und die Erhaltung der historischen Objekte ist das Wissen und die Erfahrung des alten Handwerks ebenso wie jenes der wissenschaftlichen Restaurierungs- und Konservierungstechniken von großer Bedeutung. Das alte Handwerk, welches in unserem Alltag teilweise nicht mehr geläufig ist, wird durch die Anforderungen der Denkmalpflege belebt und bleibt so für die Zukunft erhalten. Spezialisierte Handwerker kennen die Methoden der Vergangenheit und sind mit den Originalmaterialien vertraut.

Aber nicht nur öffentliche Gebäude können so mit den ursprünglichen Materialien komplettiert werden. Auch Privatpersonen mit denkmalgeschützten Häusern, altehrwürdigen Böden oder herrlichen Kunstwerken finden auf der Monumento Salzburg ihre Ansprechpartner: spezialisierte Schreiner, Fachleute für antike Türen und Fenster, Tischler, Maler, Glaser, Ofenbauer oder auch die Salzburger Restauratoren mit einem Gemeinschaftsstand werden vor Ort sein und Fragen beantworten.

Ebenfalls vertreten sind die Steinmetze. Ihre handwerklichen Leistungen für die Restaurierung und Konservierung werden auf der Monumento 2016 mit dem Denkmalpflegepreis besonders gewürdigt. Am Eröffnungstag wird der Steinmetzmeister in der Denkmalpflege dem öffentlichen Publikum präsentiert.

Geschichte erleben, Denkmäler und Kunstwerke aus der Nähe betrachten, das ist auf der Monumento möglich. Denn viele Aussteller bringen ihre Exponate mit, stellen Verfahrenstechniken am Objekt direkt vor oder arbeiten vor den Augen der Besucher an ihren Werken weiter.

Die Sonderschau „BRÜDER SCHWADRON und die WIENER BAUKERAMIK“ widmet sich einem besonders dekorativen Thema: der Baukeramik der Jahrhundertwende mit bunten Wandkacheln und ornamentalen Bodenfliesen in den Stiegenhäusern und Foyers der prächtigen Zinshäuser in Wien. Und wer von der Arbeit an alten Kulturgütern und deren Konservierung / Restaurierung in Ihren Bann gezogen wurde, kann sich direkt auf der Messe über Aus- und Weitebildungsmöglichkeiten informieren.

Zusätzlich zur Monumento Salzburg kann gegen einen Aufpreis von 5 Euro die vom Hauptkunden Reed Exhibitions Messe Salzburg veranstaltete CASA besucht werden. Die bedeutendste österreichische Einrichtungsfachmesse CASA ist Impulsgeber und Marktbarometer für die Bereiche Inneneinrichtung und Wohndesign.

Tipps auf der Messe

Donnerstag, 28.1. Eröffnung (11:00 Uhr), Der Steinmetzmeister in der Denkmalpflege (12:00 Uhr)  und Freitag, 29.1. Podiumsdiskussion zum Thema „Zukunft Denkmalpflege“ (17:00 Uhr)

Mehr zum Vortragsprogramm

Zurück