Themenschwerpunkte der MONUMENTO 2022

25 Jahre UNESCO Weltkulturerbe der Stadt Salzburg - 10 Jahre Monumento Salzburg

Die Themenlandschaft der publikumsoffenen Fachmesse ist vielfältig wie noch nie. Neben den bereits erwähnten Highlights zum UNESCO Weltkurlturerbe der Stadt Salzburg und dem 10 jährigen Bestehen der MONUMENTO Salzburg beschäftigt sich mit vier Themenschwerpunkten:

1. Denkmalpflege - Restaurierung - Handwerk

2. Kulturtourismus - Volkskultur

3. Museen - Sammlungen

4. Sonderschau: Historische Gärten und innovative Begrünungen

Materielles und immaterielles Kulturerbe

Ein Denkmal für die Ewigkeit?

Denkmäler als „Kulturerbe" sind materialisierte Erinnerungen unserer Gesellschaft an besondere historische, kulturelle oder künstlerische Leistungen. Sie weisen Qualitäten auf, die sich in sozialer oder technischer Hinsicht bewährt haben.

Im Themenbereich „Denkmalpflege“ geht es darum, zukünftige Generationen an diesen Qualitäten teilhaben zu lassen. Die Aussteller bewegen sich dabei im Spannungsfeld zwischen langfristiger Erhaltung und nachhaltig wirtschaftlicher Nutzung der Objekte.

Kunst und Kulturgüter verknüpft mit altem Handwerk

Kunst und Kulturgüter für die Zukunft bewahren

Das Segment „Restaurierung und Konservierung“ ist der langfristigen Erhaltung von Kulturgütern und der Überlieferung an zukünftige Generationen gewidmet. Neue Herausforderungen ergeben sich dabei an der Schnittstelle zwischen
Bewahrungsauftrag und Inszenierungswünschen. Die Aussteller präsentieren aktuelle Strategien und Techniken zum Restaurieren und Konservieren von Kulturgütern.

Altes Handwerk hautnah: Tradition und Techniken

Traditionelles Handwerk, alte handwerkliche Techniken, Werkzeuge und Materialien – mit viel Liebe zum Detail und einem geschulten Auge bieten im Themenbereich „Handwerk“ offene Werkstätten die Möglichkeit, den Spezialisten bei ihrer  Arbeit über ihre Schulter zu schauen. Traditionelle Materialien werden von den Ausstellern neu interpretiert und historische Werke wieder lebendig gemacht.

Erhalten, Sanieren und Neugestalten

Was tun, wenn Überalterung, Abnutzung oder Umweltschäden, geänderte Rechtsvorschriften, hohe Betriebskosten oder ein geänderter Nutzungsbedarf die Instandsetzung eines Objektes notwendig macht? Im Segment „Instandsetzung“ präsentieren die Aussteller Techniken und Strategien zur Beseitigung bereits entstandener, bautechnischer Schäden. Von der Kernsanierung über die energetische Modernisierung bis hin zur Instandsetzung einzelner Bauteile.

Kulturtourismus und Volkskultur

Kultur als Motor der Tourismusbranche

Wie bringt man Gästen die kulturellen Besonderheiten einer Region nahe? Welche Kommunikationsformen holen die Besucher emotional ab und wie erfolgt eine zielgruppengerechte Ansprache in Zeiten der Digitalisierung? Im Themenbereich
„Kulturtourismus“ präsentieren private und öffentliche Kulturanbieter und -regionen, Erfolgsstrategien zu Planung, Angebot und Umsetzung von Kulturreisen.

Regionale Kultur in einer globalen Welt

Tracht, Mundart, Musik und Tanz prägen unsere Volkskultur – regionale Traditionen schaffen Identität und vermitteln ein spezielles Heimatgefühl. Im Segment „Volkskultur“ stellen sich die Aussteller der kreativen Auseinandersetzung mit der eigenen Identität und entwickeln diese im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne, Globalisierung und regionalem Brauchtum weiter.

Museen und Sammlungen

Nachhaltig begeistern und neue Erlebnisse schaffen 

Ausstellungen planen, umsetzen und gestalten: Das Segment „Museum“ bietet  Ausstellern die Gelegenheit, neue Strategien, Techniken und Erfolgsbeispiele zur Ausstellungsgestaltung zu präsentieren: Vom virtuelle Museumsbesuch über die 3D-Inszenierung bis zur hin zur multimedialen Lichtinstallation – gezeigt werden innovative Konzepte, die alte Werke perfekt in Szene setzen und ein neues Gesamterlebnis schaffen.

Sonderschau: Historische Gärten & innovative Begrünungen

Zeugen der Zeit – Künstlerische Gestaltung der Natur 

Historische Garten- und Parkanlagen sind Orte der Erholung, eine Wohltat für Körper und Geist. Um diese lebendigen Gesamtkunstwerke aus gestalteter Natur und Architektur zu erhalten,  sind Sachverstand, Fingerspitzengefühl und viele pflegende Hände nötig. Im Themenbereich „Historische Gärten“ zeigen Museen, öffentliche Parks, private Schaugärten, Schlösser und Landschaftsplaner, worauf es dabei ankommt.

Die grüne Revolution – moderne Städte im Wandel 

Innovative Begrünung kann in Städten die Folgen des Klimawandels abmildern. Aufgrund der dichten Bebauung und der damit einhergehenden Bodenversiegelung, der vielen Glasflächen und wenigen Grünflächen steigt die sommerliche  Überhitzung in Städten enorm. Damit wird die Begrünung von Dächern und Fassaden immer wichtiger. Welche Herausforderungen dabei zu meistern sind, zeigen die Aussteller im Bereich „Innovative Begrünung“.