MONUMENTO Salzburg: 5.-7. März 2020
Mehr Information
14. Dezember 2017

Denkmalschutz, Handwerk, Restaurierung und Kulturerbe zum Auftakt des Europäischen Kulturerbejahres 2018

Am 11. Januar 2018 eröffnet der SalzburgerBürgermeister DI Harald Preuner um 11 Uhr die vierte Auflage der Monumento Salzburg.. Zahlreiche Ehrengäste aus der europäischen und internationalen Kulturpolitik haben bereits zugesagt. Rund 160 Aussteller, ein umfangreiches Vortrags- und Rahmenprogramm sowie spannende Diskussionen erwarten die Fachbesucher und das brancheninteressierte Publikum an drei Tagen.

VORTRAG & DISKUSSION: ORF Zeit im Bild Anchorman Mag. Tarek Leitner auf der Monumento

Das Engagement des renommierten ORF Redakteurs Mag. Tarek Leitner gilt seit Jahren der Gestaltung der Lebensumgebung und dem Aufzeigen von Bausünden. Seinem ersten Buch: Mut zur Schönheit folgte soeben das zweite. Er wird in seinem Vortrag die Thematik „Wo leben wir denn? Glückliche Orte und warum wie sie erschaffen sollten.“ beleuchten und ruft in seinem Vortrag unter anderem gegen die Zersiedelung der Landschaft auf. Die Ansichten der Besucher zur „Verschandelung der Landschaft“ bilden die inhaltliche Grundlage der anschließenden Publikumsdiskussion am Freitagnachmittag.

KULTURFRÜHSTÜCK 2018: Wohnen im Welterbe. Stärkung der Stadt- und Ortskerne!

Am Donnerstag referieren und diskutieren Brachenexperten noch vor der offiziellen Eröffnung zum aktuellen Thema: Wohnen im Welterbe. Stärkung der Stadt- und Ortskerne! das auch die Weltkulturerbe Stadt Salzburg betrifft. Der Institutsvorstand der Technischen Universität Wien Univ. Prof. Dr. Nott Caviezel zeigt in seinem Vortrag die derzeitige Situation hierzu auf. Ihre Sicht der Dinge erläutern u.a. Dipl. Ing. Eva Hody (Leiterin des BDA Salzburg), Mag. Inga Horny (Altstadt Verband), die Architektin DI Heide Mühlfellner, Mag. Alexander Würfl (Leiter des Baurechtsamtes und Welterbebeauftragter der Stadt Salzburg), sowie MR Dr. Elsa Brunner (BKLA Wien) und Dr. Brigitte Macaria (ECOVAST Austria).

EUROPÄISCHE BAUFORSCHERTAGE:

In Rahmen der Monumento Salzburg finden am 12.01. und 13.01.2018 die Europäischen Bauforschertage statt. Das Institut für Architekturtheorie und Baugeschichte der Universität Innsbruck - unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus Tragbar in Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Landeskonservator von Salzburg HR Dr. Ronald Gobiet, konzentriert sich an beiden Tagen auf zwei der fünf Themenschwerpunkte des Europäischen Kulturerbejahres. Am Freitag lautet der Fokus „Europa: Grenz- und Begegnungsräume“; der Samstag widmet sich der Thematik „Die Europäische Stadt“.

Ziel der Tagung ist es, das kulturelle Erbe als maßgeblichen und unverzichtbaren Bestandteil der gemeinsamen europäischen und lokalen Identität zu begreifen. Experten aus ganz Europa greifen länderspezifische Themen zu den Themenschwerpunkten in Ihren Vorträgen auf. Interessierte Besucher können sich am 12.01.2018, ab 13:00 Uhr für die Europäischen Bauforschertage registrieren lassen.

Ihr Presse-Kontakt

Mag. (FH) Michaela Strasser
Abteilungsleiterin Marketing & Kommunikation
Am Messezentrum 1
5020 Salzburg
Österreich
T: +43 662 24 04 14