Entstehung und Meilensteine der MONUMENTO Salzburg

Die MONUMENTO Salzburg ist eine Informations- und Kommunikationsbörse für europäische Kulturexperten Branchentreffpunkt für Kulturerbe, Denkmalpflege, Restaurierung, Handwerk, Baukultur, Museen und Kulturtourismus. Seit 2012 dient die österreichische Fachmesse alle zwei Jahre dem Austausch, der Information und dem Networking der Branche.

  • 2012 wird die MONUMENTO erstmals durchgeführt und findet seitdem im Wechsel mit der Leipziger Denkmal alle zwei Jahre statt. 
  • 2014 steht die zweite Ausgabe der Messe unter dem Schwerpunktthema Stein.
  • 2016 nehmen Aussteller aus acht Ländern an der MONUMENTO teil. 
  • 2018 eröffnet die MONUMENTO Salzburg mit insgesamt 125 Ausstellern aus ganz Europa das Europäische Kulturerbejahr 2018 in Österreich. Sonderthemen sind die „Zersiedelung der Städte“ sowie „Die Europäische Stadt“ und „Grenz- und Begegnungsräume in Europa“ im Rahmen der europäischen Bauforschertage, gründet die MONUMENTO zusammen mit drei europäischen Fachmessen die länderübergreifende Kulturerbe-Plattform HERI FAIRS.
  • 2020 nehmen rund 140 internationale Aussteller an der MONUMENTO teil. Die Schwerpunktthemen: Instandsetzung, Kulturerbe in Bewegung, das bürgerliche Engagement in der Denkmalpflege und die Restauro-Talks zu den Themen Lichtgestaltung, Bewertung historischer Gebäude und die Diskussion zur Frage „Was sind Kunst, Kultur, Architektur und ihr Erhalt wert?“. Zusätzlich finden im Rahmen der MONUMENTO auch die Fachtagung des Österreichischen Restauratorenverbandes und die Europäischen Bauforschertage statt.